Was bedeutet Bio?

 

Eine Aufklärungsarbeit als Unterstützung zur Vermarktung
von Bio-Lebensmittel zugunsten von Kleinstbetriebe

 

 


 

 

Natürlich ist Bio gesünder

 

In vielen Medien wird davon berichtet, dass einer Studie nach Bio Produkte nicht gesünder als konventionell erzeugte sind. Diese Darstellung ist einseitig, verkürzt und falsch. Denn der wesentliche und für die Gesellschaft auch wichstigste Vorteil der ökologischen Landwirtschaft besteht in der Schonung natürlicher Resourcen wie Boden, Gewässer, Klima und Biodiversität sowie eine artgerechte Haltung der Tiere. Die Erzeugung unbelasteter Nahrungsmittel ist dabei nicht erstes Ziel, sondern Konsequenz. Gesündere Lebensmittel sind also der kostenlose Zusatznutzen dieser Leistungen.

 

 


 

Bio ist kein Luxus, sondern das Beste für alle.


Sich im teuren München täglich von Euro 4.50 zu 100 Prozent Bio aus dem Bioladen in der Nähe, ernähren . geht das? Ja - die freie Journalistin Rosa Wolff hat einen Monat lang nur so viel fürs Essen ausgegeben. Die Autorin will damit eine Gegenentwurf liefern zu anderen Ratgebern "Essen für wenig Geld" die sehr fleischlastige Rezepte mit Discounlebensmitteln bieten

Arm oder Bio! Das Buch von Rosa Wolff ist in der Edition Butterbrot erschienen und kostet 11.95 Euro (ISBN 978-3-981349-0-9)

 


 

"Ist Bio wirklich besser?"


Lebensmittel sind, wie der Name schon sagt, Mittel zum Leben. Dass dabei die Lebendigkeit in allen Produktionsschritten im Vordergrund steht, ist bei der Erzeugung biologischer Lebensmittel selbstverständlich. 
Gesundheit und Vitalität sind oberstes Gebot, nicht nur für die Menschen, die die Produkte schließlich essen, sondern auch für die Umwelt, Tiere und Pflanzen. Welches die Besonderheiten in der Herstellung und Verarbeitung sind und wie man Biolebensmittel erkennt, dem ging Simone König von BIO AUSTRIA Vorarlberg in ihrem Vortrag am 21.Februar, 2007 nach und beantwortete auch Fragen.